James Rizzi

Der legendäre Pop-Art-Künstler aus New York wird 1950 in Brooklyn geboren. Er studiert bis 1974 Kunst an der University of Florida in Gainesville. Bereits kurz nach Beendigung seines Studiums kann er seine Arbeiten im New Yorker Brooklyn Museum präsentieren.

Im Laufe der Jahre entwickelt der Künstler seinen charakteristischen Stil immer weiter. Es entstehen unzählige, farbenfrohe Bilder, die vor Lebensfreude nur so sprühen. Bis zu seinem Tod am 26. 12. 2011 lebt und arbeitet James Rizzi in seinem Atelier-Loft in New Yorker Stadtteil Soho.

Wenn man James Rizzi’s Arbeiten betrachtet, entdeckt man viel von New York: Wokenkratzer und Wagenkolonnen, Leuchtreklamen und Hotdog-Verkäufer, den Hudson, das Guggenheim oder den Central Park, die Brooklyn Bridge oder den Broadway, Straßenzüge, Straßenschilder, Hydranten, Mülltonnen. Und man sieht: Menschen, Menschen, Menschen. Darum geht es ihm vor allen Dingen – um das alltägliche Leben und Zusammenleben.

Und es geht ihm um die eine Sprache, die alle verstehen: das Lächeln. Lächeln können auch wir, wenn sich uns durch Rizzis Bilder ein Blick auf die Welt auftut und die Alltagssorgen vergessen lässt. In seiner rund dreißigjährigen Künstlerkarriere sind unzählige Grafik-Editionen, Collagen und Acrylbilder entstanden, die rund um den Globus verteilt sind.

Anlässlich der Vernissage seiner Ausstellungen im Jahr 2006 und 2008 in meiner Galerie konnte ich James Rizzi mit einer begeisterten Fan-Gemeinde begrüßen – für alle eine unvergessliche Begegnung. Verfügbarkeit und Preise der Grafiken auf Anfrage.

Es werden 1–52 von 78 Ergebnissen angezeigt