Ralph Kerstner

Schon immer liebte Ralph Kerstners die Herausforderung, Dinge umzusetzen, die vermeintlich nicht umsetzbar sind. Dieser Ehrgeiz gepaart mit großer Expertise in Bezug auf Werkstoffe und Fertigungsverfahren machte ihn, bevor er sich ausschließlich auf seine Kunst konzentrierte zum erfolgreichen Unternehmer. Als Schüler von Merja Herzog-Hellstén an der Städelschule in Frankfurt, tauchte Kerstner gänzlich in die Welt des kreativen Schaffen ein. Sein Wissen, was er sich als Ingenieur aneignete, kommt ihm heute bei der Umsetzung seiner gewagten Entwürfe zu Gute. Permanent lotet er die Grenzen des Materials aus und überschreitet mit selbst erschaffenen Fertigungsverfahren alles schon da gewesene. Mit großem künstlerischem Gespür schafft Kerstner Werke purer Ästhetik und handwerklicher Perfektion, die je nach Betrachtungswinkel und Licht immer wieder neu überraschen. Bei seinen Prägearbeiten arbeitet er meist ausschließlich mit der Farbe Weiß. Diese vermag es Dinge und Formen auf das Wesentliche zu reduzieren. Seine Arbeiten finden ihren Platz im Bereich der konkreten Kunst zwischen Minimalismus und ZERO.

Es werden alle 5 Ergebnisse angezeigt